Redebeiträge zur Anitrepressionsdemo

Hier die beiden Redebeiträge von uns zur Antirepressionsdemonstration vom Roten Dresden am 16.12. Nummer 1 dreht sich um die Klimabewegung und den Gegenwind eifriger Denunziant*innen in Medien und Politik. Als zweiten Redebeitrag haben wir was zum § 129 a/b StGB und die Verschärfung dieser Paragrafen im Jahr 2017 geschrieben.

 

Klimanotstandsstaat
Land auf Land ab warnen Politiker*innen gerade gerne vor einer neuen Roten Armee Fraktion. Gerade mal zwei Jahre ist es her, da schwadronierte der Leiter der Soko LinX von einer neuen RAF die in Leipzig Connewitz am entstehen wäre, weil sich Teile der Autonomen über alle Maßen radikalisiert hätten. Heute sind es Klimaaktivist*innen, denen mit der Keule „RAF“ der Kampf angesagt wird. 
Natürlich ist dieses Bild eine inhaltslose Kampfformel, mit der Rechte ihre politischen Gegner*innen diffamieren und isolieren wollen. Wer allen ernstes die Bomben der RAF in der Armeebasis Rammstein oder den erschossenen Arbeitgeberpräsidenten Schleyer mit der freiwilligen Selbstmontage mittels Sekundenkleber auf deutschen Straßen gleichsetzt, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Nun ganz offensichtlich wollen die, die da in den Äther der bürgerlichen Presse rein plärren von der historischen RAF nix wissen und noch weniger von ihr verstehen. Egal. Sie wollen über die RAF reden? Nur zu, dann reden wir doch mal über die RAF. 

„Redebeiträge zur Anitrepressionsdemo“ weiterlesen

Feministische Antiknastkundgebung in Chemnitz

Wir teilen den folgenden Aufruf, alle hin da!

Mit FLINTA-Power durch die Knastmauer
feministische Kundgebung gegen Knasttristesse und Repression

FLINTAs rufen zu Knastkundgebung am 17.12.2022 in Chemnitz auf

Wir werden zum Jahresende und kurz vor den Feiertagen gemeinsam zur JVA Chemnitz fahren – dem einzigen Frauenknast in Mitteldeutschland. Einerseits um in Solidarität mit den Insass*innen die Knasttristesse für einige Stunden zu durchbrechen. Andererseits um userer Kritik an der Institution Frauenknast Ausdruck zu verleihen. Wir sind nicht zum ersten oder zum letzten Mal dort. Denn an einem Frauenknast werden einige Widersprüche der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft auf brutale Weise sichtbar, die wir im Folgenden ausführen.

„Feministische Antiknastkundgebung in Chemnitz“ weiterlesen

Silvesterkundgebung am Dresdner Knast!

Wo: JVA Dresden, (Wanderweg Am Robinienhain) Wann: 15.00 – 17.00 Uhr am 31.12.2022 Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch in diesem Jahr haben vielerorts Menschen für Freiheit und ein Leben in Würde gekämpft. Wie viele davon sind jetzt eingesperrt? Egal ob aus Armut, prekären Lebensverhältnissen oder durch ihren politischen Kampf, kein Mensch gehört hinter Gitter. Lasst uns den inhaftierten Menschen am 31.12.2022 zeigen, … Silvesterkundgebung am Dresdner Knast! weiterlesen

Antirepressionsdemo am 16.12.2022

Wir möchten uns dem Aufruf zur Demonstration gegen Repression am 16. Dezember in Dresden anschließen. Ergänzen würden wir ganz am Rande, dass wir uns Freiheit für alle Gefangenen wünschen! Für ein Ende aller Knäste! Antirepressionsdemo 16.12. 17:30 Uhr | Bahnhof Neustadt „Weltweit befinden sich aktuell tausende politische Menschen in Gefangenschaft. Überall, wo Linke den Kampf gegen Unterdrückung und Ausbeutung und für eine bessere Gesellschaft aufnehmen, … Antirepressionsdemo am 16.12.2022 weiterlesen

„Ich vermisse euch wie Sau“: gemeinsames Lesen im PlatzDa – UPDATE

Die Veranstaltung wird erst 16 Uhr beginnen! Gemeinsames Lesen „Ich vermisse euch wie Sau“ 3. Dezember | 16 Uhr | PlatzDa Am 3. Dezember 2022 ist Ricardos 5. Todestag. Eigentlich wäre er jetzt 36 Jahre alt und wahrscheinlich immer noch mit uns am Start. Zu dem ganzen Mist, der uns heute beschäftigt, hätte er mit großer Wahrscheinlichkeit Einiges zu sagen und noch mehr zu tun. … „Ich vermisse euch wie Sau“: gemeinsames Lesen im PlatzDa – UPDATE weiterlesen

Vortrag zur politischen Situation im Iran

01. November 2022 | AZ Conni – Rudolf-Leonhard Straße 39, 01097 Dresden| 19 Uhr Nach der grausamen Ermordung der 22-Jährigen Mahsa Amini durch die Sittenpolizei, halten die Proteste gegen das Regime im Iran weiter an. Am 13. September wurde sie festgenommen, der Vorwurf lautete, es sei zu viel Haar zu sehen, das sei «unislamisch» und «unsittlich». Doch längst richteten sich die Proteste nicht nur gegen … Vortrag zur politischen Situation im Iran weiterlesen